HÄUFIGE FEHLER IN DER INTRALOGISTIK.

Ein effizienter und reibungsloser Intralogistikprozess ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens.

NEWS

10 HÄUFIGE INTRALOGISTIK-FEHLER,
DIE SIE VERMEIDEN SOLLTEN.

Ein effizienter und reibungsloser Intralogistikprozess ist entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Automatisierungstechnologien haben das Potenzial, die Leistung und Produktivität zu verbessern. Allerdings gibt es auch häufige Fehler, die Unternehmen bei der Intralogistik-Automatisierung begehen. Diese Fehler können zu ineffizienten Abläufen, ungenutzten Ressourcen und sogar zu finanziellen Verlusten führen.

Zehn häufige Fehler, die bei der Intralogistik-Automatisierung vermieden werden sollten.

1. UNZUREICHENDE PLANUNG.

Ein häufiger Fehler besteht darin, dass Unternehmen die Automatisierung ohne ausreichende Planung und Analyse ihrer aktuellen Prozesse bzw. der spezifischen Anforderungen einführen. Es ist wichtig, eine umfassende Analyse der Abläufe durchzuführen, um die automatisierten Systeme optimal in das Gesamtsystem zu integrieren.

2. FEHLENDE FLEXIBILITÄT.

Intralogistikprozesse sind oft von Veränderungen und Anpassungen geprägt. Manchmal werden automatisierte Systeme eingeführt, die nicht ausreichend flexibel sind, um sich an sich ändernde Umstände oder Produktionsbedingungen anzupassen. Flexibilität ist entscheidend, um auf zukünftige Herausforderungen reagieren zu können. Eine zu starre Automatisierung kann zu Engpässen und ineffizienten Prozessen führen.

3. FEHLENDE STANDARDISIERUNG.

Wenn die Intralogistikprozesse nicht ausreichend standardisiert sind, kann dies die Automatisierung erschweren. Es ist wichtig, klare und einheitliche Verfahren festzulegen, bevor Automatisierungslösungen implementiert werden.

4. UNZUREICHENDE SCHULUNGEN UND EINLERNPHASEN.

Die Einführung von automatisierten Systemen erfordert ein gewisses Maß an Fachwissen und Schulung des Personals. Oft wird jedoch vernachlässigt, die Mitarbeiter entsprechend zu schulen und ihnen das erforderliche Wissen zu vermitteln, um effektiv mit den automatisierten Systemen arbeiten zu können.

5. UNZUREICHENDE INTEGRATION VON IT-SYSTEMEN.

Eine mangelhafte Integration von IT-Systemen kann zu Dateninkonsistenzen, Kommunikationsproblemen und ineffizienten Prozessen führen. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass die automatisierten Systeme nahtlos in die vorhandene IT-Infrastruktur integriert werden.

Sie haben weitere Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne. Wir helfen Ihnen jederzeit weiter.

Zehn häufige Fehler, die bei der Intralogistik-Automatisierung vermieden werden sollten.

6. UNTERSCHÄTZUNG DER KOSTEN.

Automatisierung kann zunächst mit hohen Investitionskosten verbunden sein. Unternehmen müssen die langfristigen Vorteile und Kosteneinsparungen sorgfältig gegen die anfänglichen Ausgaben abwägen.

7. FEHLENDE INTEGRATION VORHANDENER TECHNOLOGIE.

Manchmal werden automatisierte Systeme eingeführt, ohne dass sie nahtlos in bestehende IT-Infrastrukturen integriert werden. Dies kann zu Kompatibilitätsproblemen und ineffizienten Arbeitsabläufen führen.

8. VERNACHLÄSSIGUNG DER IT-SICHERHEIT.

Intralogistik-Automatisierungssysteme sind oft mit dem Internet verbunden, um Daten zu übertragen und zu verarbeiten. Die Vernachlässigung der IT-Sicherheit kann zu Sicherheitslücken führen, die von böswilligen Akteuren ausgenutzt werden könnten.

9. FEHLENDE EINBINDUNG DES MENSCHEN.

Intralogistik-Automatisierung soll die Effizienz steigern, aber Menschen spielen immer noch eine wichtige Rolle in der Logistik. Es ist wichtig, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse zu nutzen und sicherzustellen, dass sie in den Automatisierungsprozess eingebunden sind.

10. VERNACHLÄSSIGUNG DER WARTUNG UND INSTANDHALTUNG.

Automatisierte Systeme erfordern regelmäßige Wartung und Instandhaltung, um einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen. Oft wird jedoch die Bedeutung dieser Aufgaben unterschätzt, was zu Ausfallzeiten und Betriebsstörungen führen kann.

Sie haben weitere Fragen? Dann kontaktieren Sie gerne unser Expertenteam.

Zehn häufige Fehler, die bei der Intralogistik-Automatisierung vermieden werden sollten.

WEITERE CASES.

Nachhaltigkeit für Ihre Intralogistik

Zugegeben – Veränderungen klingen immer nach einer großen Herausforderung. Sie sind aber auch Chancen zur Weiterentwicklung, in einem sich ständig verändernden Markt. Aber wie kann Nachhaltigkeit in Ihrem Unternehmen umgesetzt werden? Wir zeigen Ihnen einfache Wege, wie wir aus Ihre Anlagen modernisieren können und wie künstliche Intelligenz Ihre Prozesse vereinfachen kann.

Mehr erfahren »

Klein, aber oho! Intralogistik Ladungsträger im Fokus

Mitarbeiter und Waren in der Intralogistik systematisch zu koordinieren und zu einer schlagkräftigen Einheit verschmelzen zu lassen, birgt einige Herausforderungen. Eine erfolgreiche interne Logistik erfordert dafür die Umsetzung einer Reihe von Strategien und Prozesse, die den effizienten Transport von Waren innerhalb eines Unternehmens ermöglichen.
Für einen lupenreinen Ablauf ist die Wahl des richtigen Behältersystems von entscheidender Bedeutung. Als zentrales Element bildet es die grundlegende Infrastruktur für eine leistungsfähige und vernetzte Lagerlogistik.

Mehr erfahren »

Airbus vertraut bei Großauftrag Fb Industry Automation

In der Automatisierung der Produktion setzt Airbus beim neuen Langstreckenflugzeug A321 XLR auf das innovative und flexibel skalierbare Fb Kompaktlager (=Automatisches Kleinteilelager) von Fb Industry Automation. In dem neuen Montagehangar in Hamburg wird die Herstellung der hinteren Flugzeugrümpfe mit dem maßgeschneiderten Automatischen Kleinteilelager (AKL) versorgt.
Das Fb Kompaktlager inkl. vor- und nachgelagerter Fördertechnikanbindungen zu Wareneingang und -ausgang, sowie der gesamten Materialflusssteuerung ist flexibel skalierbar.

Mehr erfahren »